Für öffentliche Orte der Begegnung steht der Gemeinde seit der 1000-Jahr-Feier 2006 ein Fonds zur Verfügung, der für die Schaffung von Spiel- und Begegnungsmöglichkeiten reserviert ist. Eine Arbeitsgruppe ist im Moment daran, ein Projekt beim Schulhaus auszuarbeiten.

Weitere Ideen sind willkommen